Die Basis: eine vernünftige Ernährung

Aus der pflanzlichen α-Linolensäure und aus der im Fischöl enthaltenen Docosahexaensäure bildet der menschliche Organismus Eicosapentaensäure (EPA), die für die Bildung entzündungshemmender Prostaglandine und Leukotriene benötigt wird. EPA ist auch in hohem Maß in fettem Fisch enthalten, der deshalb als wertvoller Ernährungsbestandteil gilt. Fleisch und Innereien liefern hingegen nur Linolsäure, die der Körper in Arachidonsäure umwandelt – eine Vorstufe von Prostaglandinen und Leukotrienen der weit weniger erwünschten, weil entzündungsfördernden Gruppe.